Stefan Matthias - Biografisches

Ich bin Pfarrer der Ev. Kirche in Berlin-Brandenburg (EKBO), seit 2019 November im Ruhestand.
Nach dem Studium und dem Vikariat wurde ich 1986 in Berlin ordiniert. Meine erste Pfarrstelle trat ich gemeinsam mit meiner Frau Monika Matthias im September 1986 in der Ev. Martha-Gemeinde in Berlin Kreuzberg SO36 an. Da wir damals einen kleinen Sohn hatten, teilten wir uns die Pfarrstelle zu jeweils der Hälfte.

In meiner Zeit als Pfarrer habe ich an drei Orten gewirkt:

1989 bis 1999      Ev. Martha-Gemeinde, Glogauer Str. 22, 10999 Berlin  

1995 bis 2004     Haus der Stille, Einkehr- und Meditationshaus der Ev. Kirche

1999 bis 2019      Ev. Tabor-Gemeinde, Taborstr. 17, 10997 Berlin

Heute im Rückblick auf diese drei Orte zeigen sich mir bei aller Unterschiedlichkeit zwei Schwerpunkte meiner Tätigkeit als Pfarrer: Seelsorge und Spiritualität und die diakonisch-gesellschaftliche Relevanz des Evangeliums. Oder um es  mit den alten kirchlichen Begriffen zu beschreiben: Vita activa und Vita contemplativa.
In den beiden Gemeinden in Kreuzberg war Gemeinde und Kirche seit den 70er Jahren gar nicht anders vorstellbar als aktiv bezogen auf und engagiert in die gesellschaftlichen Prozesse des Bezirkes. Es waren insbesondere die Offene Jugendarbeit in der Martha-Gemeinde und die Obdachlosenarbeit in der Taborgemeinde, die mir besonders am Herzen lagen.
Den anderen Schwerpunkt meiner Tätigkeit habe ich in der Seesorge und der Spiritualität gesehen. Hier lag mir als religiös mehrsprachigem Menschen vor allem das interreligiöse Lernen und die Meditation am Herzen. An allen drei Orten habe ich Meditation unterrichtet, die ich schließlich ganz in der Tradition des Zen verstand. Seit 2009 bin ich Zen-Lehrer in der Schule des Herzgrundes. Mehr darüber auf der Seite für meine Zen-Aktivitäten: www.offene-weite.info

Stefan Matthias

Verantwortlich für den Inhalt dieser Webseite.

Erstellung der Webseite mit WordPress: Stefan Matthias